Presseartikel Frau im Spiegel

Menschen und Schicksale


Dieser Presseartikel Frau im Spiegel berichtet über die Autorin Jutta Reinert. Jutta Reinert liebt ihren Mann seit über 50 Jahren. Doch seinen Eltern war sie nie gut genug.

Der Weg zu diesem Entschluß war hart. Für die Oldenburgerin begann er schon mit 14 Jahren. „Da lernte ich Dag kennen und war seiner Mutter sofort ein Dorn im Auge“, erzählt sie. Das junge Paar hielt trotzdem an seiner Liebe fest. Als Jutta Reinert mit 17 Jahren schwanger wurde, heiratete sie Dag.
„Nach Svens Geburt hoffte ich, dass meine Schwiegermutter mit ihren Vorwürfen aufhört“, erinnert sie sich. Vergeblich! Kaum ein Tag, an dem sie nicht heruntergeputzt wurde. „Mal musste ich mir anhören, dass ich für Dag nicht hübsch genug sei. Mal meckerte sie über das Essen. Dann wieder war ihr die Wohnung nicht sauber genug. Und ihren Enkel erzog ich natürlich auch nicht richtig“, zählt Jutta Reinert auf.

 

Weiter beschreibt die Pressemitteilung Frau im Spiegel:


Meine Schwiegermutter trieb mich in die Verzweiflung

Erst verlor sie ihr Selbstbewusstsein. Dann fing sie vor lauter Kummer an, Unmengen an Süßigkeiten zu essen. 30 Kilo nahm sie zu. Der Schwiegermutter lieferte sie dadurch weiteren Zündstoff.

15 Jahre nach der Hochzeit konnte Jutta Reinert dann nicht mehr. „Mich überfielen Ängste, Panikattacken, Herzrasen und Schweißausbrüche. Meine Schwiegermutter hatte mich in die Verzweiflung getrieben.“ Acht Wochen lang lag ich danach in einer Klinik für psychosomatische Krankheiten.

Heute hält sie diesen Zusammenbruch für heilsam: „Ich konnte danach neuen Lebensmut schöpfen und mir meinen Kummer von der Seele schreiben.“

Jutta Reinerts Schwiegereltern haben ihren Sohn verloren und auch die freudigen Ereignisse nicht mit erleben dürfen, wie die Silberhochzeit von Jutta und Dag sowie die grüne Hochzeit von Sven und Marion, die am Tag der Silberhochzeit heirateten. Jutta und Dag haben die Frau von Sven aufgenommen wie eine eigene Tochter. Marion schwärmt: „Mit meiner Schwiegermutter habe ich echt Glück.“


Schwiegermütter machen dick – Roman

Schwiegermütter machen dick – Roman

Die Autorin Jutta Reinert hat schon viele Seufzer über schlimme Schwiegermütter gehört, bevor sie dieses Buch schrieb: Julia Ehrenfeld, erst siebzehn Jahre jung, wird schwanger und heiratet ihre große Liebe Nils Ehrenfeld. Von ihrer Schwiegermutter, der sie >> nicht gut genug << ist, wird sie ständig mit Boshaftigkeiten attackiert. Darüber wird sie seelisch krank und ...
Mama, ab heute heißt du Oma – Roman

Mama, ab heute heißt du Oma – Roman

Das Buch ist eine in sich abgeschlossene Fortsetzung des Romandebüts von Jutta Reinert, der unter dem Titel „ Schwiegermütter machen dick “ erschien. Nachdem Julia Ehrenfeld langsam wieder seelisch stabiler geworden ist, gerät sie in eine erneute Krise, als ihre Schwägerin ein zweites Kind bekommt und Julia erkennen muss, dass sie mit über 40 Jahren ...
Am Ende steht ein neuer Anfang – Roman

Am Ende steht ein neuer Anfang – Roman

Nach den Romanen „ Schwiegermütter machen dick “ und „ Mama, ab heute heißt du Oma “, schließt Jutta Reinert die Trilogie einer deutschen Familie mit dem Roman – Am Ende steht ein neuer Anfang – vorläufig ab. Julia Ehrenfeld sollte es jetzt eigentlich gut gehen. Nachdem sie die andauernde Krise mit ihre Schwiegermutter überwinden ...
Roman – Ich bin gegangen von Jutta Reinert

Roman – Ich bin gegangen von Jutta Reinert

Marion und Jutta treffen aufeinander als angehende Schwiegermutter und Schwiegertochter. Marion ist die Freundin von Juttas Sohn Oliver. Beide, Mutter und Sohn, haben immer ein sehr herzliches und fröhliches Miteinander gepflegt. Marion kommt aus einer zerstörten Familie, die sehr unglücklich ist. Die Mutter schon früh verloren, hat sie Angst vor der schwierigen Stiefmutter und dem ...

>>> zurück zu Presse >>>

%d Bloggern gefällt das: